Kundenservice (Mo-Fr. 7.30-16.00): +49 34 922 / 605 05       kontakt@schilder-schreiber.de      
Schilder von Schreiber. Qualität seit 1968.
Seite auswählen

Warnweste für Auto, Motorrad und Fahrrad

Mit der Warnweste nach dem europäischen Sicherheitsstandard ISO EN 20471 sind Sie sicher sichtbar. Die EN 20471 zertifiziert, dass die Warnwesten, für Sichtbarkeit sorgen, sodass Sie in gefährlichen Situationen in hellen und dunklen Arbeitssituationen deutlich und leicht gesehen werden. Die Warnweste kann daher bei Tag und Nacht als Warnweste für Fahrradfahrer im Straßenverkehr oder für Auto, bzw. Motorradfahrer als Warnweste für Absicherung bei Pannen und Unfällen eingesetzt werden. Wichtig ist: Sie fallen beim Tragen der Warnweste unter allen Umständen auf und sind gut sichtbar.

Warnweste in gelb oder orange -  beide Farben sind zugelassen und bieten identische Sichtbarkeit
Entspricht der aktuellen ISO EN 20471
zwei reflektierende Streifen
Leicht anzuziehen mit Klettverschluss - einfach gut sichtbar

2,50 

Lieferzeit: 3-4 Tage

Auswahl zurücksetzen
Produktpreis:
Summe der Zusatzprodukte:
Gesamtsumme:

FAQs zum Produkt

Welche Warnweste fürs Auto?

Warnweste fürs Auto: mit unseren Warnwesten werden sie sicher gesehen. Die Warnwesten sind in Deutschland seit 2014 Pflicht und müssen der europäischen Norm EN ISO 20471:2013. Unsere Produkte haben beste Qualität, sind geprüft und entsprechen den Normen.

Warnweste Gelb gemäß EN ISO 20471 mit Gebrauchsanleitung

Warnweste Gelb gemäß EN ISO 20471 mit Gebrauchsanleitung

In der EN ISO 20471 wird z.B. eine Zahl an Waschzyklen für die Materialien der Warnweste fürs Auto vorgeschrieben. Diese und weitere Infos werden auf der Gebrauchsanweisung angegeben. In den Prüfszenarios der Norm wird das Material der Warnweste getestet und auch nach einer gegebenen Anzahl an Pflegezyklen auf seine Farbwerte geprüft. Die Gebrauchsanleitung erhalten Sie zusammen mit unseren Warnwesten in der Verpackung.

Welche Farbe muss die Warnweste haben?

Eine Warnweste muss gelb, orange oder rot sein.  Wenn Autofahrer in Deutschland eine Panne oder einen Unfall haben, müssen sie eine Warnweste tragen. Andere Farben (grün, blau, weiß oder andere) sind hier nicht zulässig. Die Warnbekleidung muss Prüfvorschriften entsprechen: entweder der EN ISO 20 471:2013 oder der deutschen DIN EN 471. Seit 2014 gibt es eine Warnwestenpflicht für deutsche Autofahrer. Mindestens eine Warnweste muss im Auto mitgeführt werden, sonst droht ein Bußgeld i.H.v. 15 Euro. Wir empfehlen aber, Warnwesten entsprechend der Anzahl Sitzplätze mitzuführen. Dies kann im Ernstfall Leben retten!  So sehen Warnwesten gemäß der Prüfvorschriften in den Farben gelb und orange aus:

Warnweste Gelb gemäß EN ISO 471 DIN EN 471

Eine Warnweste in der Farbe gelb gemäß EN ISO 471 / DIN EN 471

Warnweste Orange gemäß EN ISO 471 DIN EN 471

Eine Warnweste in der Farbe orange gemäß EN ISO 471 / DIN EN 471

Ist eine Warnweste Pflicht? Warnwesten Regeln in Deutschland, Warnwesten Regeln in Europa

Warnweste Gelb gemäß EN ISO 471 DIN EN 471

Warnweste in Gelb. Warnwesten sind seit 2014 Pflicht in Deutschland.

Ja, in Deutschland ist eine Warnweste seit 2014 Pflicht. Die Warnweste darf in den Farben gelb, orange oder rot sein und muss der der EN ISO 20 471:2013 bzw. DIN EN 471:2003+A1:2007 entsprechen. Fest vorgeschrieben ist in Deutschland nur eine Warnweste. Wir empfehlen aber, Warnwesten entsprechend der Anzahl Sitzplätze mitzuführen. Dies kann im Ernstfall Leben retten!

In weiteren europäischen Ländern gelten die folgenden Warnwesten-Pflichten:

Land Warnwestenpflicht Geldbuße
Europa allgemein Wie müssen die Warnwesten aussehen? Die Warnwesten müssen in Europa das europäische Kontrollzeichen EN 471 tragen. Warnwesten-Pflichten unterscheiden sich von Land zu Land. Die Warnwesten können die Farben rot, orange oder gelb haben. -
Belgien Alle Motorrad- und Autofahrer müssen bei Unfall oder Panne nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen Vorgeschrieben ist eine Warnweste pro Fahrzeug, empfehlenswert aber für jeden Mitfahrer! Nichtanlegen der Warnweste wird mit einem Bußgeld geahndet. mind. 55 Euro
Bulgarien Alle Fahrzeuginsassen müssen bei Unfall oder Panne nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen (außerhalb geschlossener Ortschaften). mind. 25 Euro
Finnland Alle Fahrzeuginsassen müssen bei Unfall oder Panne nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen. -
Frankreich Alle Fahrzeuginsassen müssen bei Unfall oder Panne nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen (außerhalb geschlossener Ortschaften). Es besteht auch eine Mitführpflicht.Achtung: Eine Tragepflicht besteht nachts oder bei schlechter Sicht auch für Radfahrer. mind. 90 Euro Radfahrer mind. 22 Euro
Italien Alle Fahrzeuginsassen müssen bei Unfall oder Panne nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen (außerhalb geschlossener Ortschaften). Keine Pflicht für Fahrer einspuriger Krafträder. mind. 41 Euro
Kroatien Alle Motorrad- und Autofahrer müssen eine Warnweste mitführen und bei Unfall oder Panne nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen. -
Luxemburg Alle Motorrad- und Autofahrer müssen bei Unfall oder Panne nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen. Achtung: Eine Tragepflicht besteht nachts oder bei schlechter Sicht auch für Fußgänger außerhalb von geschlossenen Ortschaften. Mind. 49 Euro
Norwegen Alle Motorrad- und Autofahrer müssen bei Unfall oder Panne für das Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen. Die Warnweste muss vom Fahrersitz aus gut erreichbar sein. Deshalb ist eine Aufbewahrung im Handschuhfach sinnvoll. Für ausländische Fahrer gilt diese Regel nur, wenn Sie ein in Norwegen zugelassenes Auto wie z.B. einen Mietwagen führen. -
Österreich Alle Autofahrer müssen eine Warnweste mitführen und bei Unfall oder Panne nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen. Motorradfahrer in Österreich sind nicht von der Warnwestenpflicht betroffen. Mind. 14 Euro
Portugal Motorradfahrer in Österreich sind nicht von der Warnwestenpflicht betroffen.Alle Autofahrer von in Portugal zugelassenen Kfz müssen bei Unfall oder Panne für das Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen. Für ausländische Fahrer gilt diese Regel nur, wenn Sie ein in Portugal zugelassenes Auto wie z.B. einen Mietwagen führen. Motorrad- und Trikefahrer in Portugal sind nicht von der Warnwestenpflicht betroffen. Mitführpflicht mind. 60 Euro Nichttragen mind. 120 Euro
Rumänien Autofahrer müssen eine Warnweste mitführen und bei Unfall oder Panne nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen. Mind. 45 Euro
Serbien Autofahrer müssen eine Warnweste mitführen und bei Verlassen des Fahrzeugs auf offener Straße eine Warnweste anlegen. Mind. 45 Euro
Slowakei Alle Fahrzeuginsassen müssen bei Unfall oder Panne nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen (außerhalb geschlossener Ortschaften). Keine Pflicht für Fahrer einspuriger Krafträder. Mind. 50 Euro
Slowenien Alle Autofahrer müssen eine Warnweste mitführen und bei Unfall oder Panne auf Autobahnen oder Schnellstraßen nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen. Motorradfahrer in Slowenien sind nicht von der Warnwestenpflicht betroffen. Mind. 40 Euro
Spanien Alle Autofahrer müssen eine Warnweste mitführen und bei Unfall oder Panne auf Autobahnen oder Landstraßen nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen. Motorradfahrer in Spanien sind nicht von der Warnwestenpflicht betroffen. Max. 100 Euro
Tschechien Alle Autofahrer müssen eine Warnweste mitführen und bei Unfall oder Panne auf Autobahnen oder außerhalb geschlossener Ortschaften nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen. Mind. 95 Euro
Ungarn Alle Motorrad- und Autofahrer müssen bei Unfall oder Panne außerhalb geschlossener Ortschaften und auf Autobahnen nach Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen. Achtung: Eine Tragepflicht besteht nachts oder bei schlechter Sicht auch für Fußgänger und Radfahrer außerhalb von geschlossenen Ortschaften. Max. 120 Euro
Stand 01/20. Trotz sorgfältiger Prüfung sind die hier gemachten Angaben ohne Gewähr.    

Produktbeschreibung

Die Warnweste besteht aus Polyester, ist in den Farben gelb und orange verfügbar und besitzt zwei Reflexstreifen. Sie ist Pflicht im PKW nach §53a StVZO. Nach EN ISO 20471 müssen die Warnwesten folgende Eigenschaften erfüllen:

  • Die Reflexstreifen müssen mindestens 50 mm breit sein
  • Bei zwei Reflexstreifen auf der Warnweste muss der Abstand zwischen den beiden Streifen mindestes 50 mm betragen
  • Der untere Rand des unteren Reflexstreifens muss sich mindestens 50 mm oberhalb des unteren Kleidungsrandes befinden
  • Die Klasse des Reflektorstreifens Y ist immer Klasse 2

Allgemeine FAQs

Darf man Kennzeichen mit doppelseitigem Klebeband oder Montagekleber befestigen?

Ja. Kennzeichen mit Klebeband befestigen und Kennzeichen mit Montagekleber befestigen ist erlaubt. Die Ausgestaltung und Anbringung von Kennzeichen ist in § 10 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) geregelt. In Absatz 5 § 10 FZV steht zur Anbringung von Kennzeichen:

Kennzeichen müssen an der Vorder- und Rückseite des Kraftfahrzeugs vorhanden und fest angebracht sein.
Eine genaue Anbringung wird vom Gesetzgeber nicht vorgeschrieben. Jedoch müssen die hinteren Kennzeichen eine Beleuchtungseinrichtung haben, die den Vorschriften entspricht und das Kennzeichen auf 20 m lesbar macht. Anstatt einer herkömmlichen Beleuchtungseinrichtung bieten sich selbstleuchtende Kennzeichen an, welche eine enorme Verbesserung der Sichtbarkeit bei schlechten Sichtverhältnissen erzielen. Das vordere Kennzeichen darf in einem Winkel von 30° vertikal gegen die Fahrtrichtung geneigt sein. Dabei muss das Kennzeichen mindestens 20 cm über der Fahrbahn liegen.

Schwarze Aufkleber auf Kennzeichen – was ist die Strafe?

Schwarze Aufkleber für den EU Bereich sind beliebt. Doch was ist die Strafe, wenn man erwischt wird? In der Fahrzeugverordnung (FZV) ist das Aussehen der deutschen Eurokennzeichen festgelegt. Gemäß § 10 der FZV dürfen die Kennzeichen nicht verändert werden. So sind schwarze Aufkleber auf dem Kennzeichen, aber auch Veränderungen wie Reflexfolie zur Vermeidung von Blitzern verboten. Wenn Sie Ihr Kennzeichen mit schwarzen Aufklebern bekleben, kann dies ein Bußgeld zur Folge haben. Das Bußgeld für durch schwarze Aufkleber auf dem Kennzeichen veränderte Eurokennzeichen beträgt 10 Euro - pro Kennzeichen. Wenn beide Kennzeichen beklebt wurden, erhöht sich das Bußgeld für schwarze Aufkleber auf dem Kennzeichen auf 20 Euro. Außerdem müssen die Aufkleber entfernt werden.

Sind schwarze Aufkleber auf Autokennzeichen erlaubt / legal?

In der Tuning-Szene sind sie weit verbreitet: schwarze Aufkleber mit weißer Schrift. Sie werden auf das blaue Eurofeld beim Eurokennzeichen geklebt und ersetzen den blauen Bereich mit gelben Sternen durch schwarz mit weißen Sternen. So ergibt sich scheinbar ein "edleres und individuelleres" Erscheinungsbild des Kennzeichens. Jedoch: Schwarze Aufkleber auf Autokennzeichen sind nicht erlaubt. Das EU Feld des Kennzeichens darf nicht durch schwarze Aufkleber überklebt werden, da dies eine Veränderung des Kennzeichens ist. Das Überkleben ist nicht legal.

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Chatten Sie mit uns!
Chatten Sie mit uns!
Fragen, Probleme, Anmerkungen? Wir sind hier, um Ihnen zu helfen!
Connecting...
Aktuell ist keiner unserer Service-Mitarbeiter verfügbar. Senden Sie uns trotzdem gerne eine Nachricht! Wir erhalten diese per Mail und werden Sie schnellstmöglich beantworten.
Unsere Service-Mitarbeiter befinden sich in Gesprächen. Bitte versuchen Sie es später erneut.
:
:
:

Die gespeicherten Daten werden nur dafür genutzt, Sie zu kontaktieren. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!
:
:
Diese Chat-Sitzung wurde beendet.
Was this conversation useful? Vote this chat session.
Good Bad